ACC/XCC Finale in Mattighofen
 
 
 
Die KTM Metropole Mattighofen war Austragungsort für das Finale der ACC-Austrian Cross Country Meisterschaft sowie das Finale der ECC-European Cross Country Meisterschaft.
 
Fahrer aus Deutschland, Italien und Österreich fuhren um den Meistertitel der Cross Country.
 
 

Nach Launsdorf, Griffen, Haidershofen und Hochneukirchen wurde der letzte und somit Finale Lauf der ACC in Mattighofen ausgetragen. Zusätzlich wurde auch der Lauf der European Cross Country Meisterschaft ausgeführt.
 
 
Acht Racer der AEU powered by KTM Walzer und Posojilnica Bank Bleiburghatten sich im Frühjahr zur ACC-Meisterschaft eingeschrieben. Drei davon zogen die gesamte Meisterschaft bis zum Schluss durch.
 
 
Sandra Grilc startete im heurigen Jahr in der Klasse Woman. Von Rennen zu Rennen sammelte sie wertvolle Rennerfahrung. Bei dem vorletzten Rennen konnte sie auch ihren ersten Podiumsplatz feiern. Die ACC-Meisterschaft 2015 beendete sie auf dem 4. Platz.
Auch sie nahm den Kampf gegen die Nationen auf sich. Das Starterfeld der Damen zählte 21(!) Ladys aus Österreich, Deutschland und Italien. Nach einem guten Start konnte sie mit der Strecke leider nicht eins werden. Trotz der Unannehmlichkeiten konnte sie sich über den 7. Platz der ECC freuen.
 
 
 
Gerhard Mark startete in der Klasse Sport 1. Er bestritt alle Rennen der ACC 2015. Einige gute Ergebnisse konnte er dabei herausfahren. Sein bestes Ergebnis war ein 5. Platz in Grafenbach, beim vorletzten Lauf der Serie. 
Sein ACC-Gesamtergebnis war ein guter 6. Platz.
 
 
 
Stefan Satschen, Obmann der ALLOUT Enduro Union meisterte die ACC-Saison souverän. Der Feistritzer(Feistritz/Bleiburg) konnte von Rennlauf zu Rennlauf immer größere Erfolge meistern. Von Rennen zu Rennen sammelte er Punkte für Punkte.
Mit dem 1. Platz im 1. Rennlauf in Launsdorf begann heuer sein Erfolgslauf. Ein Start-Ziel-Sieg nach dem anderen konnte er auf sein Rennkonto verbuchen. Ins ACC-Finale nach Mattighofen zog er dann mit großem Punktevorsprung.
Nach einem verpatzten Start beim Finallauf in Mattighofen konnte er sich gleich in der ersten Runde nach vor kämpfen und fightete lange mit dem Leader der Sport 2 Klasse. Nach der Renndauer von 2 Stunden konnte er sich über den 2. Platz der ECC-Meisterschaft freuen.
Somit wurde er als ACC-Meister der Klasse Sport 2 sowie als Vize-Europameister der XCC (ACC+ECC) gefeiert.
 
 
Großes Lob den Fahrern der ALLOUT Enduro Union für diese grandiosen Ergebnisse in der Rennsaison 2015.

 

Newsmail

Login

Allout Pics

DSC_0327.jpg

2018_digitalstudio